Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Festspielstadt Röttingen
Wein und Spiele
Europastadt Röttingen
erste Europastadt Deutschlands
Weinstadt Röttingen
fränkischer Weingenuss
Stadt der Sonnenuhren
einzigartiger Rundweg
Europastadt Röttingen
erste Europastadt Deutschlands
Festspielstadt Röttingen
Wein und Spiele
Weinstadt Röttingen
Wein und Spiele
Festspielstadt Röttingen
Wein und Spiele
Weinstadt Röttingen
Wein und Spiele
Europastadt Röttingen
Wein und Spiele
Europastadt Röttingen
Wein und Spiele
Europastadt Röttingen
Wein und Spiele
Europastadt Röttingen
Wein und Spiele

Volltextsuche

Heute: 17.12.18
0 °C
, Feiner Nebel
Facebook Filme
Nachrichten

Baubeginn in Strüth

Autor: Evelyn Lorenz
Artikel vom 12.11.2018

Neuer Kernweg mit 2 Kilometer Länge

Mit dem Baubeginn des ersten Kernweges in Röttingen auf der Gemarkung Strüth wird ein besonderes Wegebauprogramm des Amtes für ländliche Entwicklung Unterfranken in die Tat umgesetzt. Das Besondere daran ist, dass dies zum ersten Mal in dem Gebiet des Zusammenschlusses von 14 Gemeinden im südlichen Landkreis Würzburg, der ILE „Fränkischer Süden“ erfolgen kann. Hier wurde der ILE Zusammenschluss für sein Kernwegkonzept einmal mit dem Bayerischen Staatspreis des Landwirtschaftsministeriums ausgezeichnet.

Im Röttinger Ortsteil Strüth funktioniert es nun. Dazu wurde für diesen Bau der 3,5 breiten Verbindungsstraße ins Baden-Württembergische Schäftersheim ein eigenes Flurneuordnungsverfahren angeordnet. Konnte doch damit der erforderliche Grunderwerb und die Bodenordnung durchgeführt werden. Mit dem Weg wird federführend durch das Amt für Ländliche Entwicklung in Zusammenarbeit mit der Stadt Röttingen ein neue Straße geschaffen, der vor allem der Erschließung, der heute modernen Landwirtschaft dient. Neben dem Straßenbau gibt es großzügige Maßnahmen zur Wasserrückhaltung und Ausgleichsflächen mit Begrünungen und Bepflanzungen.

Insgesamt kosten die Maßnahmen in Strüth, zu der auch kleinere Orts- und Wegeabrundungen zählen, 650.000 Euro. Davon trägt der Freistaat Bayern ca. 75 %, runde 150.000 Euro steuert die Stadt Röttingen bei, den Rest trägt die örtliche Jagdgenossenschaft.

Die Bauarbeiten der neuen Straße mit ca. 2 Kilometer Länge und Nebenwege dauern bis in das Frühjahr 2019 und werden von der in Röttingen ortsansässigen Firma TrendBau durchgeführt.

Kontakt

Stadt Röttingen
Marktplatz 1
97285 Röttingen
09338 9728-0
09338 9728-49
E-Mail schreiben

Rathaus

  • Montag
    08:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • Dienstag
    13:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Mittwoch bis Freitag
    08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Öffnungszeiten Tourist-Info
Öffnungszeiten Postpoint