Stadt Röttingen

Seitenbereiche

Seitenbereich

Sonnenuhrenweg

Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die heit'ren Stunden nur

Stadt der Sonnenuhren
Stadt der Sonnenuhren

Röttingen ist auch bekannt als "Stadt der Sonnenuhren". 

Diesen Beinamen verdient das Städtchen seinem rund 2 Kilometer langen Rundweg mit 25 verschiedenartigen Sonnenuhren. 

Auf dem Weg innerhalb und um die Stadtmauer können Sie diese Zeitmesser jederzeit näher betrachten oder deren Funktionsweise studieren. Es empfiehlt sich an sonnigen Tagen den Weg abzulaufen und die Zeiten abzulesen. Aber auch an bedeckten Tagen ist es interessant die unterschiedliche Bauweise der einzigarten Sonnenuhren zu erkunden.

Eine Sonnenuhr besteht meistens aus einem Stab oder einer geraden Kante, deren Schatten auf einem nach Stunden eingeteilten Zifferblatt die Uhrzeit anzeigt. Der Röttinger Sonnenuhrenweg bietet jedoch viele weitere Formen dieser besonderen Zeitmesser: eine Ringkugelsonnenuhr, Sonnenuhr mit Lichtbrechung durch ein Glasbruchstück uvm.

 

Erbauer dieser faszinierenden Sonnenuhren ist der in 2010 verstorbene Schlossermeister Kurt Fuchslocher aus Bad Mergentheim.

 

Hier finden Sie unseren Prospekt zum Sonnenuhrenweg.

 

Führungen und Terminvereinbarungen:

  • über die Tourist-Information Tel. 09338/9728-55

  • direkt beim Gästeführer Helmut Cerdini Tel. 09338/980033

 

 

Ringkugel-Sonnenuhr am Platz der dt. Einheit
Ringkugel-Sonnenuhr am Platz der dt. Einheit
Harfen-Sonnenuhr an der Tauberbrücke
Harfen-Sonnenuhr an der Tauberbrücke
Sonnenuhr am Mühlbachgrund
Sonnenuhr am Mühlbachgrund
Europa-Sonnenuhr
Europa-Sonnenuhr
Sonnenuhr in der Erbsengasse
Sonnenuhr in der Erbsengasse
Sonnenuhr am Jakobsturm
Sonnenuhr am Jakobsturm