Amtliches: Stadt Röttingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Stadteinblicke
Stadteinblicke

bestens informiert

Stadt der Sonnenuhren
Stadt der Sonnenuhren

einzigartiger Rundweg

Bürgerserviceportal
Bürgerserviceportal

der VGem Röttingen - ab sofort verfügbar

Weinstadt Röttingen
Weinstadt Röttingen

Frankenwein trinkt man nicht allein

Europastadt Röttingen
Europastadt Röttingen

Warum sind wir die erste Europastadt?

Festspielstadt Röttingen
Festspielstadt Röttingen

Wein und Spiele

Amtliches

Vollsperrung der Staatsstraße St2269, Aufstetten – St2268

Erstelldatum27.03.2024

Erneuerung der Fahrbahn südlich Aufstetten

Am Montag, den 04.03.2024, beginnen die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke auf der Staatsstraße 2269 zwischen Aufstetten und der Staatsstraße 2268 im Taubertal. Die Sanierung ist erforderlich, da der vorhandene Fahrbahnbelag Verdrückungen, Risse und Ausbrüche in den Fahrspuren aufweist. Die Baumaßnahme umfasst die Erneuerung der Fahrbahn im Zuge der Staatsstraße 2269 auf einer Länge von ca. 1,7 km südlich von Aufstetten. Eine Umsetzung der Bauarbeiten ist auf Grund der geringen Fahrbahnbreiten und den technisch notwendigen Bauabläufen unter halbseitiger Sperrung nicht möglich. Die Baumaßnahme muss daher unter Vollsperrung durchgeführt werden.

Die Umleitungsstrecke verläuft ab der Einmündung St2268/St2269 entlang des Taubertals über Röttingen nach Riedenheim, von dort weiter auf der St2422 Richtung Gelchsheim bis zur Einmündung in die Kreisstraße WÜ43 bis nach Baldersheim. In Gegenrichtung erfolgt die Umleitungsstrecke analog. Die Gesamtbauzeit endet voraussichtlich Ende Mai 2024. In die Erneuerung der Staatsstraße St2269 investiert der Freistaat Bayern ca. 800.000 €. Damit leistet der Freistaat einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und zur Verbesserung des Straßennetzes sowie zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Bezüglich der auftretenden Verkehrsbehinderungen bittet das Staatliche Bauamt Würzburg um Verständnis der Anlieger und der Verkehrsteilnehmer sowie um besondere Vorsicht im Baustellenbereich.

Staatliches Bauamt Würzburg
Fachbereich Straßenbau

Ansprechpartnerin im Rathaus

Kerstin Lang
Telefonnummer: 09338 9728-62
Faxnummer: 09338 9728-49

HINWEIS: Bitte senden Sie redaktionelle Beiträge und Anzeigen für das Mitteilungsblatt ausschließlich an die E-Mail-Adresse des Mitteilungsblattes und nicht an die persönliche E-mail-Adresse der Sachbearbeiterin. Nur so kann gewährleistet werden, dass die zuständige Vertretung im Vertretungsfall Ihre Nachricht rechtzeitig erhält.